Vacation 06/2012 - England - Alina, Susi und Joe

Zu Besuch bei Christiane und Cris in der Redfield Community

Es war anlässlich Alinas 18.ten Geburtstag der mich auf die Idee gebracht hat, gemeinsam mit Susanne, Alina nach England zu fahren um zum Einen Christiane und Cris zu besuchen, zum Anderen Alina etwas Besonderes zu bieten. Gesagt, getan: etliche Monate bevor wir die Reise antreten sprechen wir mit Christiane und Cris alles nötige ab, die beiden reservieren uns 2 Zimmer im Redfield Centre, ich buche Tickets für die Fähre und das Wichtigste - Tickets für die Harry Potter Warner Bros. Studio Tour (später dazu mehr und ausführlich).

Schön wieder einmal in Redfield zu sein. Es ist schon ein ganz besonderer Ort, der alte Landsitz mit 17 Morgen Farmland, Wald und Gärten beherbergt so viel Sehenswertes, dass es schon Tage bedarf um alles zu entdecken. Christiane und Cris haben uns 2 Zimmer liebevoll hergerichtet, passend zu unserer Ankunft findet gerade ein Fest in einem riesigen Zelt statt. Wir haben uns viel zu erzählen, besonders Christiane und Susanne sind besonders glücklich sich wieder zu sehen, sind sie doch ganz dicke Freundinnen.

Sightseeing in Haus und Nebengebäuden

Nach einer erholsamen Nacht in den liebevoll hergerichteten Zimmern (ganz lieben Dank Christiane und Cris) und einem ausgedehnten "Englischem Frühstück" (oh, ich liebe es!!!!) geht's auf Erkundungstour durch Gebäude und umliegendes Areal. Die neu angelegte Komposttoilette, der zu Gästezimmern umgebaute Pferdestall, die Werkstädten mit alten Klavieren oder gedrechselte Holzschüsseln, wie interessant, überall gibt's was zu bestaunen und zu photographieren....

Kunstaustellung in Redfield

Sogar eine Ausstellung von Künstlern die in der Community leben ist gerade zu bestaunen. Super interessant die Werke...

 

Weiter geht's dann im riesigen umliegenden Areal. Die Schweine haben im Dickicht einiges zum durchpflügen, es gibt Schafweiden und Bienenstöcke, besonders schön angelegt der Platz für die Hühner. Susanne kriegt sich vor Lachen nicht mehr ein als die Hühner in typisch Englischer Manier gelassen in Reih und Glied vor den belegten Nestern anstehen, um irgendwann auch ihr Ei dazu zu legen.

Sightseeing im weitläufigem Areal

Weiter geht's durch den Wald, indem früher die wohlhabenden Besitzer Bäume aus allen Herren Ländern wie z.B. den Mammutbaum angepflanzt haben. Dazwischen sind immer wieder Kunstwerke aus Metal zu entdecken, ja sogar ein altes Klavier steht da plötzlich. WOW, was für ein wahnsinnig interessantes Bild.

Wir kommen an eine Lichtung auf der ein Community-Mitglied seine Jurten und Tippies aufgebaut hat. Er stellt die zum Teil selber her und vertreibt diese dann.

Sightseeing im weitläufigem Areal

Bewacht wird das Gelände von einem dreiköpfigen Drachen á la Fluffy, der die Kammer des Schreckens von Hogwards bewacht. Eine lustige Geschichte wie ein Community-Mitglied irgend wann mal mit diesem riesigen Teil plötzlich vor der Tür stand....hahaha

Was für ein schöner Tag - wir sollten hierbleiben - ein paar Monate woofen... Schaut doch wie glücklich Susanne und Christiane sind. Alina hat sich mit Fluffy angefreundet, ich bin überwältigt von den fantastischen Eindrücken die sich immer wieder auftun...

 

Am nächsten Tag fahren Alina und ich mit der Bahn rein nach London. Wie kaufen uns so ein Touri-Ticket und können damit in den berühmten, roten Doppeldecker-Bussen (sogar mit offenem Oberdeck) quer durch London fahren. An Haltestellen wie Westminster Abbey, Piccadily-Circuit, Tower-Bridge, Buckingham-Palast und Hyde-Park steigen wir aus, um uns diese weltberühmten Orte näher anzuschauen. Die Queen feiert gerade irgend so ein Jubiläum oder runden Geburtstag, ich weiß es nicht genau, anyhow, alles ist geschmückt, soll ja doch Leute geben die das Königshaus und ihre Queen lieben...

Sightseeing mit Alina in London

Joy, Cris und Christianes Tochter, hat Alina einen Tipp gegeben wo es sich ganz cool shoppen lässt. Camden Market liegt etwas außerhalb, ist ein buntes, schrilles Viertel, in dem die Mieten (noch) niedrig sind. Das ist es auch, was die vielen Studenten, Künstler, Schauspieler und Kreative anzieht, die wiederum ziehen die trendigen Geschäfte, Restaurants und Cafés an.

Allerdings merken die Händler immer recht schnell, dass Alina ein Touri ist und verlangen von ihr immer unverschämt hohe Preise für ihre Klamotten. Wir gehen in einem China-Restaurant essen, Alina kommt allerdings nicht an einer Crêpes-Bude vorbei ohne sich noch ein genial aussehenden Schoko-Crêpes mit Bananenstücken und Erdbeer-Soße zu genehmigen.

 

Heute ist der große Tag: Alina und ich fahren in die nahe gelegenen Warner Bros. Studios, in denen seit einigen Monaten die original Drehorte aller Harry Potter Filme zu besichtigen sind. Schon die Eingangshalle und unsere Eintrittskarten sind "amazing"!!!

Warner Bros. Studios - orig. Drehorte der Harry Potter Filme

Jeder Besucher muss zu einer zuvor gebuchten Zeit da sein, es können immer nur ca. 150 Besucher im Block zur Studio-Tour starten, nach einer 1-stündigen Pause kommt der nächste Bloch an die Reihe. Echt super organisiert - wir haben während der ganzen Zeit an jedem Platz die Möglichkeit stehen zu bleiben, zu schauen und zu photographieren, kein Gedrängel und Geschupse, ein großes Kompliment an die verantwortlichen Leute.

Wir waren recht zeitig da, haben also noch Zeit um lecker zu essen und uns in dem Souvenirladen umzuschauen. Hier gibt es wirklich alles was das Harry Potter Fan-Herz begehrt: angefangen beim Nimbus 2000 über sämtliche Schuluniformen, Zauberstäbe, sprechende Hüte oder Berties Botts Bohnen, ein Wahnsinn!!!! Wir schauen später noch mal rein...

Nun werden wir alle in eine Art Kinosaal gebeten, freundlich begrüßt, bekommen ein paar Hinweise, von der Leinwand kommt ein "Welcome" von unseren Helden. Dann fährt die Leinwand langsam nach oben, zeitgleich verdunkelt es sich und Harry Potter Filmmusik ertönt. Ich bekomme eine Gänsehaut nach der Anderen. Wir blicken plötzlich auf die große Hogwards Eingangstür die sich langsam öffnet: ich werd wahnsinnig..., der große Versammlungssaal erstreckt sich in seiner ganzen Pracht vor uns. Mein Herz rast, ich kann's fast nicht glauben. Durch die höchst gelungene Beleuchtung strahlt der Raum eine dermaßen beeindruckende, fantastische Stimmung aus, irgendwie laufen vor meinen Augen Szenen aus den Potter Filmen ab, mir ist so als wäre ich plötzlich mitten drin in den Handlungen. Alina und ich sind plötzlich ganz alleine in dem riesigen Saal, irgendwie haben wir Zeit und Realität verloren...

Warner Bros. Studios - der große Empfangssaal

Wir werden gebeten weiter zu gehen... Oh man, das gibt's ja nicht. Die Warner Bros. Studios haben sich damals vor dem ersten Harry Potterfilm diesen alten Flugzeughangar gekauft und ihn in die Studios umgebaut. Alles ist riesig groß und offen gehalten: hier ein Garderobenständer mit Hermines Kleidern, riesige Wandtafeln mit Ölgemälden der großen Zauberer, dann die ersten Räume wie der Schlafsaal von Harry und Ron oder ihr Wohnraum, dann Dumbeldors Zimmer. Zum Teil sind die Räume durch eine Kordel abgesperrt, dann wieder können wir hinein gehen und uns alle Exquisiten aus der Nähe anschauen. Unglaublich... Es braucht einfach Zeit das alles wahrzunehmen....

Da hängt dann plötzlich die schwebende Treppe oder Haggrids Motorrad vor einer "Green Screen" Leinwand, vorbei geht's an Weasleys Zuhause, wo ein paar Zaubernadeln wie von "Zauberhand" geführt einen Pullover stricken (wie auch sonst...hahaha). Der Hammer ist der Lehrraum von Snape. Duster gehalten sind Regale mit hunderten Glasflaschen mit allen erdenklichen Zauberelexieren zu sehen - einfach der Wahnsinn. Auch hier ein grün leuchtender Topf mit einer selbst-rührenden Kelle. Wie beeindruckend ist das alles. Ich hätte mir das in meinen kühnsten Träumen nicht so genial vorstellen können, einfach "zauberhaft" der Ort hier...

Warner Bros. Studios - orig. Drehorte der Harry Potter Filme

Nebenbei erwähnt: überall sind Bildschirme zu finden, wo detaillierteste Infos und Videoclips zu bestimmten Themen der Dreharbeiten, Spezialeffekten, Maskenbildnern und und und über eine Infobox, die jeder Besucher mitbekommen hat, abzurufen sind. Es gibt Räume, wo man vor einer "Green Screen" Leinwand auf einem Zauberbesen durch die Lüfte fliegen kann. Hier waren allerdings ewig lange Warteschlangen (wie bei den Redfield Community Hühnern), sodass wir das ausgelassen haben. Auch unsere Headset haben wir nach anfänglichen Problemen weggelassen - das was wir sehen reicht völlig aus!!!!!

Wir kommen zu einer Außenanlage, wo diverse Häuser und Fahrzeuge zu bestaunen sind. Imposant der 3 stöckige Bus!!! Wir stärken uns erst mal mit nem Kaffee und kleinem Imbiss bevor es in die nächste Halle geht...

Außengelände mit 3stöckigem Bus

Hier finden wir alle erdenklichen Masken und Figuren, Büroräume mit hunderten von Zeichnungen und kleinen Modellen. Auch ist hier einiges der Technik dokumentiert.

Masken und Technik

Was wir bisher gesehen haben hat uns ja wie schon erwähnt äußerst tief beeindruckt, ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass das noch steigerungsfähig ist.

Als wir durch eine unscheinbare Tür gehen stehen wir plötzlich in der Winkelgasse mit all ihren Gebäuden. Ich dreh ab... Noch mehr als schon im großen Empfangssaal von Hogwards fühle ich mich in Filmszenen hinein katapultiert. "Lass uns doch mal zu Olivander reingehen und uns einen Zauberstab kaufen", sag ich zu Alina. "Ich möchte erst bei den Eulen schauen", antwortete Alina.

Die zauberhafte Winkelgasse

Die zauberhafte Winkelgasse

Was für eine geniale Idee war das, die Filmstudios für uns Harry Potter Fans zu erhalten und zu Besichtigung freizugeben. Unsere Besuchergruppe hat sich mittlerweile so weit auseinander gezogen, dass wir die Winkelgasse fast für uns alleine haben. Das muss ich natürlich fotographisch festhalten. Einfach der Wahnsinn!!!!!

Model von Hogwards

Model von Hogwards

Und wir werden weiter gefordert. Am Ende der Tour ist da plötzlich ein so was von riesigem Model von Hogwards incl. Außenbereichen, kaum vorstellbar was das für eine Arbeit gewesen sein muss das so Detail getreu zu fertigen. Ich kann nicht mehr..., ich hab in meinem Leben glaub ich noch keine vergleichbare Situation erlebt die mich so hingerissen hat. Wirklich ein absoluter Highlight das zusammen mit Alina erlebt zu haben!!!!! WOW!!!!!!

Angestellte bei Olivanders

Alina war so was von begeistert, sie wollte ums verrecken nicht mehr zurück mit mir nach Hause. Sie arbeitet seitdem bei Olivander, kennt sich mittlerweile bestens mit allen möglichen Zauberstäben aus. Nicht schlecht für einen Muggel - ist ja auch meine Tochter!!!!! I love her...

 

Indisch Essen mit unseren Freunden

Ein wunderschöner Urlaub geht langsam zu Ende. Wir gehen mit Christiane, Cris, Joy und Franz zum Abschied noch Indisch Essen. Ganz lieben Dank für Alles!!!!!

2018 - all rights reserved by Joe Derschka